Pilatusarena

Auf dem Grundstück Nr. 2988 am Mattenhof Kriens soll in den nächsten Jahren eine moderne Sport- und Eventarena entstehen. Sie soll 4’000 Zuschauern Platz bieten und auch für Schul- und Uni-Sport zur Verfügung stehen. Die Arena wird von Bund und Kanton unterstützt und schliesst eine wichtige Lücke im nationalen Sporthallenangebot. Finanziert wird sie über eine Mantelnutzung mit zwei Wohntürmen.

Von Februar bis März 2019 führt die Stadt Kriens das Mitwirkungsverfahren zum Bebauungsplan und zur Teilzonenplanänderung «Pilatus Arena» durch. Zum Start orientierten die Stadt Kriens und die Initianten an einer öffentlichen Informationsveranstaltung umfassend über das Projekt.

Wie können Sie mitwirken?

Der Bebauungsplan und die Teilzonenplanänderung «Pilatus Arena» liegen vom 6. Februar bis 22. März 2019 öffentlich zur Mitwirkung auf. Mit der Mitwirkung erhalten alle interessierten Personen, Organisationen und Behörden die Gelegenheit, sich mit den Planungsentwürfen zu befassen und Anregungen, Bemerkungen oder Korrekturvorschläge einzubringen. Die entsprechenden Unterlagen können während der Mitwirkungsfrist im Stadthaus Kriens, Stadtplatz 1 im 1. OG eingesehen werden. Die Unterlagen werden zudem hier online zur Verfügung gestellt.

Die Stellungnahmen zur vorliegenden Planung sind bis am Freitag, 22. März 2019 an das Bau- und Umweltdepartement Kriens, mit Namen, Adresse und Vermerk „Mitwirkung Pilatus Arena“ versehen, zu richten:

Nächste Schritte

Gleichzeitig zur Mitwirkung findet die Vorprüfung des Bau-, Umwelt- und Wirtschaftsdepartements des Kantons Luzern statt. Aufgrund der Anträge und Anregungen aus dem Mitwirkungs- und Vorprüfungsverfahrens werden der Bebauungsplan und die Teilzonenplanrevision «Pilatus Arena» überarbeitet. Die erste Lesung im Einwohnerrat erfolgt im Herbst 2019. Anschliessend liegt der Bebauungsplan und die Teilzonenplanrevision während 30 Tagen öffentlich auf mit der Möglichkeit zu formellen Einsprachen. In der zweiten Lesung entscheidet der Einwohnerrat über allfällige hängige Einsprachen und beschliesst den Bebauungsplan und die Teilzonenplanrevision. Diese wird mit der Genehmigung durch den Regierungsrat rechtskräftig.

Wir danken Ihnen für Ihr Interesse und die Beteiligung an der Mitwirkung.

Online-Formular für Ihre Beiträge zum Mitwirkungsverfahren

Bitte füllen Sie das folgende Feld nicht aus!

Eingabeformular für Stellungnahme

Absenderangaben

Stellungnahme

Öffentliches Mitwirkungsverfahren vom 6. Februar bis 22. März 2019

  • Bitte geben Sie jeweils an, auf welches Dokument sich die Eingabe bezieht.

  • Geben Sie bitte auch die Nummer des Artikels (für Sonderbauvorschriften) bzw.

  • Kapitels (für Berichte) an.

  • Bitte verwenden Sie pro Aspekt eine separate Zeile (zusätzliche Bemerkungsfelder und die Zeilenhöhen können beliebig angepasst werden).