Newsarchiv

Aufhebung Kaminfegermonopol – freie Wahl des Kaminfegers ist jetzt möglich

Das über 200-jährige Kaminfeger-Monopol wurde per 1. Juli 2019 aufgehoben. Seither können die Hauseigentümer im Kanton Luzern ihren Kaminfeger selber wählen.

Die Aufhebung des Kaminfeger-Monopols wurdem von Kantonsrat im Juni 2018 beschlossen. Sie bringt zwei wesentliche Änderungen.

Freie Wahl des Kaminfegers

Ab 1. Juli 2019 sind Hauseigentümer selber für die Durchführung der gesetzlich vorgeschriebenen Reinigungen ihrer Feuerungsanlagen (Heizungsanlage, Cheminees) verantwortlich. Sie müssen für diese Arbeiten einen zugelassenen Kaminfegermeister beauftragen. Eine Liste aller zugelassenen Kaminfegermeister bietet die Gebäudeversicherung des Kantons Luzern hier an:

Anlässlich der Reinigung kontrolliert der Kaminfeger die Anlagen auch bezüglich Brandschutz (Feuerschau). Mit der Aufhebung des Monopols ist auch der bisherige Kaminfegertarif aufgehoben, die Preise sind jeweils mit dem beauftragten Kaminfeger zu vereinbaren. Die durchgeführten Reinigungen sind im Schadensfall zu belegen. Ansonsten besteht die Gefahr von Leistungskürzungen durch die Gebäudeversicherung an den Hauseigentümer.

Rohbaukontrollen im Auftrag der Stadt

Für die Rohbaukontrolle von Feuerungen, d.h. die Abnahme und Kontrolle neuer oder abgeänderter Feuerungs- und Abgasanlagen, sind neu die Gemeinden zuständig. Die Stadt Kriens hat diese Aufgabe dem Kaminfegermeister Stefan Huber, Malters, übertragen. Werden Feuerungs- und Abgasanlagen neu erstellt oder abgeändert, so hat dies der Gebäudeeigentümer oder der Bauherr vor der Ausführung anzuzeigen. Jede im Rohbau fertige, neue oder abgeänderte Feuerungs- und Abgasanlage ist - bevor sie eingedeckt oder verputzt wird - dem zuständigen Kontrolleur zu melden.

Detailinformationen im Internet