Newsarchiv

Wasseruhren im Herbst ablesen

Wasseruhren müssen jetzt abgelesen werden

Einmal im Jahr werden auch in Kriens die Mengen des verbrauchten Trinkwassers auf allen Liegenschaften des Stadtgebietes erfasst. Die Zahlen dienen im kommenden Herbst der Abrechnung für das bezogene Wasser bzw. für das angefallene Abwasser.

Alle Liegenschaftsbesitzer erhalten Ende August eine Meldekarte, mit der die bezogene Wassermenge gemeldet werden kann:

Eine vollständige Meldung bis Mitte September erleichtert der Wasserversorgung die Arbeit. Seit 2010 haben Hausbesitzer und Verwaltungen bei Eigenmeldung eine Gutschrift erhalten. Von Jahr zu Jahr sind die Eigenmeldungen gestiegen. Wegen des beträchtlich grossen administrativen Aufwandes wird in Zukunft auf  diese Gutschrift verzichtet. Die Wasserversorgung Kriens ist froh, wenn sie trotzdem auf möglichst viele Eigenmeldungen zählen kann.

Wo bis Mitte September keine Rückmeldung erfolgt, werden die Hausbesitzer von einem der beiden Ableser August Knorpp oder Werner Eicher besucht, die dann die ausstehenden Zählerstände noch erfassen. Wer beim Besuch der Ableser ausser Haus ist, wird im Briefkasten eine zweite Meldekarte finden mit der Bitte, diese auszufüllen und an die Wasserversorgung zu retournieren.

Im Internet:  kriens.ch/wasserablesung