Newsarchiv

Heime Kriens: Als Arbeitgeber im wahrsten Sinne des Wortes «ausgezeichnet»

Das Leitungsteam der Heime Kriens AG (v.l.) Gisela Weiss, Marlis Henzmann, Guido Hübscher, Bart Staring, Irene Spichtig, Marcel Ritter. Nicht im Bild: Bruno Barmettler.

Die Heime Kriens AG erzielt beim Swiss Arbeitgeber Award 2019 den 1. Platz. Stattgefunden hat die Preisverleihung am Donnerstag im Lake Side in Zürich. Beim Thema «Umgang mit Veränderungen» hebt sich die Heime Kriens AG besonders stark von ihren Mitbewerbern ab.

Zum zweiten Mal seit 2015 haben die Mitarbeitenden der Heime Kriens AG ihre Arbeitgeberin als Top-Arbeitgeberin bewertet. Das Unternehmen erzielt am Swiss Arbeitergeber Award 2019 den hervorragenden 1. Platz in der Kategorie der Unternehmen mit 250 bis 999 Mitarbeitenden. Das Leitungsteam der Heime Kriens AG hat den Award an der Preisverleihung im Lake Side in Zürich mit Freude entgegengenommen.

Die Auszeichnung basiert auf einer vom Befragungsinstitut icommit durchgeführten Mitarbeiterbefragung, an welcher 28‘711 Personen aus 121 Unternehmen teilnahmen. Die Mitarbeitenden bewerteten unter anderem Arbeitsinhalt, Strukturen und Abläufe, Zusammenarbeit, Umgang mit Veränderungen, Mitarbeiterförderung und Vergütungssystem.

Mitarbeitende bestimmen mit

Seit der letzten Befragung änderte sich die Rechtsform der Heime Kriens vom öffentlichen Gemeindebetrieb in eine gemeinnützige Aktiengesellschaft. Das gute Resultat respektive die Mitarbeiterzufriedenheit konnte dank positiver Entwicklung der Verselbständigung vom 10. Platz im Jahr 2015 noch einmal verbessert werden. Trotz des hervorragenden Resultats werden anhand der Auswertungen weitere Verbesserungen für die Mitarbeitenden gesucht, um die Motivation zu erhalten und zu steigern. Dies wird als ständiger Prozess der Unternehmung angesehen. «Wir beziehen Mitarbeitende und Bewohnende, wo immer möglich, in Entscheide und Veränderungsprozesse mit ein», sagt Guido Hübscher, Leiter Heime Kriens AG. «Verbesserungsvorschläge von Mitarbeitenden werden ernst genommen und die Umsetzungsmöglichkeiten gemeinsam geprüft. Die Heime Kriens AG ist stolz, diese Auszeichnung in Empfang zu nehmen. Es spornt uns an, gemeinsam mit den Bewohnenden die Zukunft positiv zu gestalten.»

Pilotprojekt mit «selbstführenden Teams»

Bereits angelaufen ist ein Projekt mit selbstführenden Teams. Die Heime Kriens AG erhofft sich  mit dem Abbau von Hierarchien eine erhöhte Mitarbeitermotivation. Dies auch im Hinblick auf den bevorstehenden Generationenwechsel, da junge Menschen andere Erwartungen an die Führung eines Unternehmens haben. «Mitdenken und Verantwortung übernehmen» und «Arbeit mit Familie verbinden» sind aktuelle Themen dieser Generation. Darauf gilt es vorbereitet zu sein.