Newsarchiv

So ist das Parkieren in Kriens jetzt geregelt

Über 800 öffentlich nutzbare Parkplätze stehen im Zentrum von Kriens zur Verfügung*. Der Krienser Einwohnerrat hat an der Juni-Sitzung nun abschliessend geklärt, wie jene Parkplätze genutzt werden können, die auf öffentlichem Grund liegen.

Wer mit dem Auto ins Krienser Stadtzentrum kommt, dem stehen über 800 öffentlich nutzbare Parkplätze zur Verfügung. 250 dieser Parkplätze im Zentrum befinden sich auf öffentlichem Grund. 500 weitere Parkplätze auf öffentlichem Grund befinden sich im übrigen Stadtgebiet. Es ist Aufgabe der Stadt Kriens, festzulegen, wie das Abstellen von Fahrzeugen auf Parkplätzen auf öffentlichem Grund geregelt sein soll.

Sie verfügt dazu seit vielen Jahren über ein entsprechendes Reglement. Dieses Reglement wurde in den letzten Monaten überarbeitet. Auslöser für diese Überarbeitung war nicht in erster Linie die Gebührenfrage, sondern die Tatsache, dass die alten Bestimmungen rund 10 Jahre alt waren. In dieser Zeit hat sich das Mobilitätsverhalten der Menschen stark verändert. Verändert haben sich damit auch die Bedürfnisse. So waren heute zunehmend wichtige Themen (Roller und Motorräder, Carparkplätze, Carsharing-Angebote) in den bisherigen Bestimmungen nicht abgedeckt. Dazu haben sich in Kriens die baulichen Verhältnisse geändert, indem ehemalige Parkflächen (Gemeindehausplatz, Güterstrasse) anderweitig genutzt werden.

4 Parkplatz-Typen

Die neue Regelung, die im Juni vom Krienser Einwohnerrat in Kraft gesetzt wurde, berücksichtigt nun die aktuelle bauliche Situation mit allen verfügbaren Parkplätzen, greift aber effektiv nur bei den Parkplätzen auf öffentlichem Grund. Diese wurden unterschiedlichen Zielgruppen zugeordnet. Dazu wurden insgesamt vier Typen von Parkplätzen bzw. Parkplatzzonen geschaffen.

  • Kurzzeitparkplätze: Parkplätze für Kundinnen und Kunden der Ladengeschäfte.
  • Zone A: Dauerparkieren für Anwohnerinnen und Anwohner, die im entsprechenden Quartier bei der Stadt Kriens gemeldet sind.
  • Zone B: Zeitlich beschränktes Parkieren im Zentrumsbereich
  • Zone C: Parkplätze mit reduzierten Gebühren für Berechtigte auf den zugewiesenen Standorten zum Parkieren während der Arbeitszeit (Handwerker, Lehrpersonen) oder während einer Vereinstätigkeit (z.B., ehrenamtlich tätige Vereinsfunktionäre).

Um den Parkplatznutzenden die Orientierung zu erleichtern, wurden die vier verschiedenen Parkplatztypen (Kurzzeitparkplätze sowie Zonen A bis C) mit weissen Hinweistafeln markiert. Dazu wurde auf der Website der Stadt Kriens eine Online-Karte erstellt, auf der sich alle Interessierten vertieft zur Parkplatz-Situation in ihrem direkten Wohn- oder Arbeitsumfeld informieren können.

Parkkarten als Erleichterung

Wer sich das Parkieren auf diesen Parkplätzen erleichtern will, kann eine Parkkarte erwerben. Mit der Parkkarte wird eine pauschale Parkgebühr bezahlt. Zur Verfügung stehen unterschiedliche Kartentypen, deren Bezug an jeweils unterschiedlichen Bedingungen geknüpft ist. Alle Parkkarten können im Stadthaus bezogen werden. Kartengesuche für die Zone C erfolgen via Online-Formular auf der Homepage unter kriens.ch/parkieren.

Jahres-, Monats- und Rubbelkarten

Die Parkkarten können fürs ganze Jahr oder für einzelne Monate bezogen werden. Dazu stehen Rubbelkarten zur Verfügung – zum Beispiel für regelmässige Gäste wie etwa die Kinderbetreuung einmal in der Woche. Sie können im Vorfeld bezogen werden.

Bargeldloses Bezahlen

Die neu erstellten Parkuhren beim Parkbad Kleinfeld sind bereits für das bargeldlose Zahlen (Twint, Kredit- und Debitkarte) ausgestattet. Beim Parkhaus Lindenpark wird das digitale Zahlen nach der Eröffnung im Frühling 2020 mit Twint und Parkingpay möglich sein. Eine Integration von weiteren Anbietern und die Erweiterung auf die bestehenden Parkuhren sind aktuell in Abklärung.

Elektroauto-Ladestationen

Im Parkhaus Lindenpark werden zwei Elektroauto-Ladestationen erstellt. Gegen eine Gebühr kann auf diesen Parkplätzen das Elektroauto während der Parkzeit geladen werden.

Detailinfos: kriens.ch/parkieren