Newsarchiv

Aktionswoche Asyl: Streetsoccer-Turnier im Schappe-Innenhof

Streetsoccer-Turnier im Krienser Kulturquadrat im Rahmen der Aktionswoche Asyl.

Vom 15. bis 23. Juni 2019 findet im Kanton Luzern zum sechsten Mal die Aktionswoche Asyl statt. Unter dem Motto «Fremde sein – Freunde werden» stehen über 60 lokale Projekte und Veranstaltungen auf dem Programm. In Kriens findet im Rahmen dieser Aktionswoche am 22. Juni 2019 im Innenhof des Schappe Kulturquadrats ein Streetsoccer-Turnier statt.

In Kriens wird ein Street Soccer Turnier im Innenhof des Schappe Kulturquadrats durchgeführt. Von 14 bis 17 Uhr findet ein offenes Turnier statt, bei dem sich einheimische Jugendliche und Jugendliche in Teams aus Asylzentren im Strassenfussball messen. Der Anlass wird in Zusammenarbeit mit der Strassenliga Zentralschweiz (heute unter der Leitung der früheren Krienser Jugendarbeiterin Jeanette Blank) und der Jugendanimation Kriens durchgeführt. Nach dem offenen Turnier findet von 18 bis 21 Uhr ein zweites Turnier statt, für das sich Teams aus Kriens sowie des Durchgangszentrums Grosshof anmelden konnten. Dieser zweite Teil dient sportlich der Qualifikation für den Regio-Cup im Herbst. Ergänzt wird der Krienser Anlass durch weitere Aktivitäten. Der interkulturelle Begegnungstreff des Vereins «Kriens intergriert» sorgt in der Festwirtschaft für das leiblich Wohl. Dazu schafft die Jugendanimation mit dem Cupcake-Dekorieren und einer Afterparty am Abend ab 20 Uhr im Club des Kulturquadrats für die Gelegenheit zu weiteren Kontakten.

Der Rahmen

Die Aktionswoche Asyl wird seit 2014 jährlich durchgeführt. Das Patronat hat der «Runde Tisch Asyl», Träger sind lokale Organisationen in den Gemeinden. Die Aktionswoche Asyl soll die Luzerner Bevölkerung anregen, sich vertieft mit den Themen Asyl und Flucht auseinanderzusetzen. Über 60 öffentliche Veranstaltungen und Projekte werden in den Luzerner Gemeinden durchgeführt. Es stehen kulturelle, sportliche, kulinarische und informative Anlässe wie Mittags- und Abendtische, Ausstellungen, Konzerte, Theaterprojekte, Filmvorführungen, Tanzveranstaltungen, Inputreferate und Spielnachmittage auf dem Programm.

Die Aktionswoche Asyl bietet der Bevölkerung die Gelegenheit, mehr über die Herkunft, die Kultur und den Alltag von Menschen mit Asyl- und Flüchtlingshintergrund zu erfahren und mit ihnen vor Ort in Kontakt zu treten. Die Begegnungen zwischen Einheimischen und Zugewanderten sollen gegenseitiges Verständnis, Akzeptanz und Respekt fördern und zur Integration beitragen.