Newsarchiv

Zentralbahn-Verbindungen werden wegen Bauarbeiten unterbrochen

Keine Züge auf den zb-Schienen zwischen 18. März und 14. April. Es fahren Bahnersatzbusse.

Vom 18. März bis 14. April 2019 wird der Bahnbetrieb der Zentralbahn eingestellt. In dieser Zeit verkehren zwischen Luzern und Alpnachstad Bahnersatzbusse. Der Betriebsunterbruch betrifft damit insbesondere auch Pendlerinnen und Pendler zwischen Horw, Kriens-Mattenhof, Luzern-Allmend und dem Bahnhof Luzern. Der Unterbruch ist nötig für Arbeiten im Gleisbereich verschiedener Baustellen. Nicht bedient werden kann in dieser Zeit aus logistischen Gründen der Bahnhof Kriens-Mattenhof.

Am Trassee der Zentralbahn und in unmittelbarer Umgebung sind in den kommenden Monaten umfangreiche Arbeiten geplant. Es betrifft dies Arbeiten für den geplanten Ausbau der Haltestelle Kriens-Mattenhof sowie für den Ausbau des Bahnhofs Horw mit der neuen Personenunterführung Wegmatt. Im weiteren Streckenverlauf betrifft es den Doppelspurausbau Hergiswil und Tunnel Lopper sowie weitere kleinere Arbeiten auf dem gesamten Streckenabschnitt. Die Zentralbahn konzentriert diese Arbeiten zeitlich, um die Betriebsstörungen möglichst gering halten zu können.

Aus diesem Grund verkehren  vom Montag 18. März bis Sonntag 14. April 2019 zwischen Luzern und Alpnachstad keine Züge. Die Verbindungen werden mit Bahnersatzbussen aufrechterhalten. Diese Bahnersatzbusse verkehren zum einen zwischen Luzern und Stans bzw. Alpnachstad direkt.  Zum anderen werden die Bahnhöfe Luzern-Messe, Horw und Hergiswil mit Ersatzbussen angefahren. Weil der Bahnhof Kriens-Mattenhof aus logistischen Gründen nicht sinnvoll angefahren werden kann, wird er von diesen Ersatzbussen ebenso nicht bedient wie die Haltestelle Hergiswil-Matt. Beim Bahnhof Kriens-Mattenhof wird der Fussweg zur Bushaltestelle Horw-Waldegg signalisiert (5 Minuten Fussweg), wo Anschluss besteht sowohl auf die Busse Richtung Luzern als auch auf die Bahnersatzbussse Richtung Stans und Alpnachstad. 

Informationstelefon der Zentralbahn:  Telefon 058 668 80 00

Detailinfos der Zentralbahn