Newsarchiv

Der neue Auftritt der Stadt Kriens

Das neue Logo der Stadt Kriens - das grosse K.

Am 1. Januar wechselt in Kriens so einiges. Die Gemeinde wird zur Stadt, sie zügelt ins Stadthaus – und sie erhält ein neues Logo. Ab Mitte Dezember erfolgt stufenweise die Einführung, offizieller Start mit allen Drucksachen ist ab 1. Januar 2019.

Das alte Logo - der grüne Kreis mit dem «K» - war fast 20 Jahre im Einsatz. Mit dem Wechsel zum Stadtbegriff müssen nun alle diese Anwendungen überarbeitet werden. Der Gemeinderat hat dies zum Anlass genommen, mit einem neuen Logo den urbanen Wandel von Kriens auch im visuellen Auftritt sichtbar zu machen.

Die Gelegenheit war wohl einmalig: Der Lebensraum von Kriens befindet sich im Wandel. Durch die Verdichtung, aber auch durch neu entstehende Quartiere verändert sich das Gesicht von Kriens. Dabei betrifft dies vorallem das Ortsbild. Denn mit Traditionen und Brauchtum hat sich Kriens – neben den Naherholungsgebieten direkt vor der Haustüre – auch vieles von dem bewahrt, was den Charme in der Vergangenheit ausmachte. Das um die Jahrtausendwende vom Luzerner Atelier EST entwickelte heutige Gemeindelogo wird damit – auch in den Abwandlungen mit Farben und Begriffen für andere Betriebe – in den kommenden Wochen zusehends verschwinden.

Für das neue Logo hat der Gemeinderat ein breit ausgelegtes Auswahlverfahren gemacht mit spezialisierten Agenturen. Das dreistufige Verfahren sah zuerst eine Agenturpräsentation vor. 20 Agenturen aus Kriens und der übrigen Schweiz wurden eingeladen, 15 machten mit. Ihre Präsentation, ihre Arbeitsweise und ihre Referenzarbeiten wurden von einer Arbeitsgruppe bewertet. Letztlich bestimmte der Gemeinderat zusammen mit der Arbeitsgruppe drei Agenturen, die konkrete, auf die Aufgabenstellung in Kriens zugeschnittene Vorschläge ausarbeiten konnten. Daraus wurde letztlich das neue Logo ausgewählt. Es überzeugte den Gemeinderat wegen seiner Klarheit, seiner Ausdrucksstärke und seiner Skalierbarkeit für verschiedene Ebenen.

Vorteil: Aussensicht

«Wir haben uns als Agentur sehr intensiv mit der Aufgabe auseinandergesetzt,» sagt Beat Lüscher, der als Inhaber und Geschäftsführer der St. Galler Agentur «Die Gestalter» den neuen Auftritt der Stadt Kriens erstellte. «Dabei war es enorm spannend, wie wir als Aussenstehende den Lebensraum in Kriens entdecken und einen Bezug zur politischen Selbstdarstellung herstellen konnten.» Ein Problem sei die Distanz dabei absolut nie gewesen – im Gegenteil: «In solchen Prozessen ist die Aussensicht ja durchaus hilfreich, weil wir in der Wahrnehmung mehr vom Lebensraum von heute ausgehen – und uns weniger davon leiten liessen, wie es einmal war,» sagt Beat Lüscher. Das neue Logo verbinde deshalb sehr bewusst traditionelle mit neuen Elementen und mache so den urbanen Wandel in Kriens auch im Logo sichtbar.

Markenwerte der Stadt Kriens: Urban – lebenswert – naturnah

In ihrem Konzept setze das Team von «Die Gestalter» auf zwei Elemente:

  • Single Brand: Im Gegensatz zum heutigen Logo mit den vielen Farben und gleichgewichteten Textzusätzen arbeitet das neue Konzept mit dem Dachbegriff «Kriens». Die Reduktion soll den Begriff «kriens» stärken und den gesamten Lebensraum und nicht nur die Verwaltung abdecken. Bewusst wurde deshalb auch auf den Zusatz «Stadt» verzichtet. Einzig für fünf Bereiche mit hohem Publikumskontakt (Parkbad, Volksschule, Musikschule, Stadtbibliothek) bzw. hoher Identität zur Organisation (Feuerwehr Kriens) wurden typografisch fein gestaltete Zusätze zugelassen. 
  • Marken-Kernwerte: In ihrer Analyse schälte die Agentur drei Markenwerte für die Marke «Kriens» hervor:
    - Urban
    - Lebenswert
    - Naturnah
    Die drei Begriffe nehmen Themen des im Legislaturprogramm verankerten Claims «Stadtleben am Pilatus» in Stichworten auf und werden im Logo farblich vereint.

Farbgebung

Die Farben des neuen Logos wurden aus dem Krienser Wappen adaptiert bzw. von den heraldischen Fahnen abgeleitet. Rot wird dabei – wie im Wappen auch – als Schmuckfarbe sehr dezent eingesetzt. In der konzeptionellen Herleitung steht Gelb für das Stichwort «lebenswert» - und spielt in vielen Anwendungen eine wichtige Rolle: «Ein Zufall ist das nicht,» sagt Beat Lüscher dazu. «Gelb ist eine warme, positive Farbe mit Ausstrahlung.» Der Auftritt mit viel Gelb soll der Stadt Kriens zu Strahlkraft verhelfen. «Letztlich soll das Logo Identität schaffen,» sagt Beat Lüscher. «Das tun wir, indem wir diese Qualität des Lebensraums betonen. Die beiden anderen Elemente – urban und naturnah – sind im Grau und Grün des Logos enthalten und im Ortsbild quasi allgegenwärtig.»

Das neue Logo in verschiedenen Musteranwendungen [pdf, 6.3 MB]