Newsarchiv

Nachtsperrungen auf der Rengglochstrasse wegen Bauarbeiten

Voraussichtlich ab 26. August 2019 wird die Rängglochstrasse zwischen Kriens-Obernau und Littau bzw. Malters jeweils abends und nachts wegen Bauarbeiten gesperrt sein.  Eine Stützmauer der Kunstbauten muss verstärkt werden. Die Bauarbeiten und damit die Nachtsperrungen an Werktagen dauern voraussichtlich vier Wochen. 

Im Rahmen der laufenden Überprüfung der Kunstbauten an der Rnängglichstrasse wurde festgestellt, dass eine Stützmauer verstärkt werden muss. Die Verstärkung ist erforderlich, damit die Sicherheit auf der Kantonsstrasse weiterhin gewährleistet werden kann. Die Verstärkungsmassnahmen sind auch für die Bauausführung (Bauzustände Erstellung neue Bohrpfahlwand) des geplanten Strassenausbaus des Rängglochs erforderlich und stellen somit eine Vorinvestition dar.

Die Stützmauer wird mit ca. 12 cm dickem Spritzbeton und sechs Meter langen Ankern gesichert. Im nordwestlichen Teil der Stützmauer - mit geringerer Wandhöhe - wird das bestehende Terrain oberhalb der Stützmauer abgeflacht, so dass die Stützmauer entlastet wird. Nach dem nordöstlichen Mauerende werden Versuchsanker erstellt, welche wichtige Erkenntnisse für die weitere Projektierung des geplanten Strassenausbaus liefern.

Die Bauarbeiten sind nur mit Nachtsperren der Strasse auszuführen. Diese sind wie folgt geplant: 

  • Voraussichtlich ab 26.8.2019 während vier Wochen
  • Jeweils  von 19.30 Uhr bis 05.00 Uhr (Montagabend bis Samstagmorgen)

Tagsüber kann die Baustelle ungehindert zweispurig befahren werden.