Newsarchiv

Erfolgreiche Lernende bei der Stadtverwaltung Kriens

Der erfolgreiche Jahrgang 2019 von Lernenden der Stadtverwaltung: (vl) Sascha Frevel, Lynn Weingartner, Kimena Gisler

Alle drei Lernenden der Stadtverwaltung Kriens aus dem kaufmännischen Bereich haben ihre Grundausbildung erfolgreich abgeschlossen. Sascha Frevel, Kimena Gisler und Lynn Weingartner wurden zusammen mit dem Engagement ihrer Berufs- und Praxisbildnerinnen und -bildner  an einer kleinen Feier gewürdigt.

Die Stadt Kriens will eine verantwortungsbewusste Arbeitgeberin sein. Sichtbar wird diese gesellschaftliche Verantwortung unter anderem in der Berufsbildung. Dort engagiert sich die Stadt Kriens seit vielen Jahren in der Ausbildung von jungen Lernenden. Drei dieser Lernenden aus dem kaufmännischen Bereich haben, nach ihrer dreijährigen Ausbildung, diesen Frühling die abschliessenden Prüfungen absolviert. Und alle drei Lernenden haben diese als Kaufmann/Kauffrau EFZ mit Bravour bestanden: Sascha Frevel (B-Profil, Basis-Grundbildung), Kimena Gisler (E-Profil, Erweiterte Grundbildung) und Lynn Weingartner (E-Profil, Erweiterte Grundbildung) wurden in einer kleinen Feier im Stadthaus gewürdigt.

Stadtpräsident Cyrill Wiget würdigte das Engagement der jungen Menschen. Es sei für sie in dieser Phase der Entwicklung von Jugendlichen zu jungen Erwachsenen nicht immer leicht, allen Ansprüchen und Erwartungen gerecht zu werden. Entsprechend anforderungsreich könne es auch sein, die Jugendlichen durch ihre Ausbildung zu begleiten. Die Stadtverwaltung Kriens nehme diese Verantwortung jungen Menschen gegenüber aber mit Überzeugung wahr. «Eine Ausbildung bietet jungen Menschen eine Perspektive in ihrem Leben. Diese Perspektiven zu schaffen und die Jugendlichen an diese heranzuführen betrachten wir als einer der zentralen Aufgaben unserer Gesellschaft.»

Es sei immer spannend, die Persönlichkeits-Entwicklung der jungen Menschen in diesen drei Jahren mitzuverfolgen. Kurz nach dem Ende der Schulzeit würden sie die Ausbildung «als Jugendliche» antreten, drei Jahre später stünden sie als «junge Berufskolleginnen und -kollegen» an der Abschlussfeier. Dabei betonte Wiget, dass die Vielseitigkeit der Ausbildung in der Verwaltung ein nicht zu unterschätzender Vorteil sei für die jungen Menschen: «Ihr habt in den letzten Jahren Einblick erhalten in so viele unterschiedliche Themengebiete wie nicht viele eurer Kolleginnen und Kollegen.» Das erweitere die Perspektiven auch für den weiteren Berufsweg.

Apropos: Mit Kimena Gisler bleibt eine der drei Lehrabgängerinnen in der Verwaltung (Präsidialdienste). Sascha Frevel wird bis zum Start seiner Rekrutenschule ein Berufspraktikum im Einwohnerservice absolvieren. Lynn Weingartner wird die Stadtverwaltung verlassen und die Berufsmaturitätsschule absolvieren.

Mit seinen Gratulationen an die erfolgreichen Jugendlichen verband Cyrill Wiget auch den Dank an die Praxisbildnerinnen und Praxisbildner. Diese Mitarbeitenden der Verwaltung haben die Jugendlichen während einer der Etappen ihrer Ausbildungszeit begleitet. Dabei gehört es zu den Merkmalen einer Berufslehre auf der Verwaltung, dass die Jugendlichen in verschiedenen Departementen arbeiten und damit auch mit verschiedenen Bezugspersonen in Kontakt stehen. «Wenn wir heute drei jungen Menschen zum erfolgreichen Ausbildungsabschluss gratulieren, dann gehört ein Teil dieser Gratulation auch ihnen,» sagte Cyrill Wiget.

Insgesamt bildet die Stadt Kriens pro Jahrgang drei bis vier Jugendliche in kaufmännischen Berufen oder als Fachmann/Fachfrau Betriebsunterhalt aus. Details zu den aktuellen Lehrstellen: kriens.ch/lehrstelle

Erfolgreiche Lehrabschlüsse als Kaufmann/Kauffrau EFZ:

  • Sascha Frevel (B-Profil, Basis-Grundbildung)
  • Kimena Gisler (E-Profil, Erweiterte Grundbildung)
  • Lynn Weingartner (E-Profil, Erweiterte Grundbildung)