Newsarchiv

200 Jahre: Die Stadt Kriens ehrte langjährige Mitarbeitende

Gruppenbild mit Erinnerungswert: Mitarbeitende mit 200 Jahren Erfahrung zusammen mit dem Stadtrat Kriens

Einmal im Jahr lädt die Stadt Kriens langjährige Mitarbeitende zu einer kleinen Feier auf Schloss Schauensee ein. «Wir möchten Dankeschön sagen für soviel Treue, denn das ist heute ein seltenes Gut», begründete Stadtpräsident Cyrill Wiget die Feier für die Jubilarinnen und Jubilare des Jahres 2019. Neun Mitarbeitende standen im Fokus – sie vereinten 200 Jahre Treue zur Arbeitgeberin.

«In unserer schnelllebigen Zeit ist eine so langjährige Treue zur Arbeitgeberin nicht mehr selbstverständlich,» sagte Wiget anlässlich der Jubilarenfeier. Er meine das wertfrei und ohne Kritik an jenen, die gelegentlich den Arbeitgeber wechseln und neue Herausforderungen annehmen. Aber Erfahrungswerte langjähriger Mitarbeiter seien unverzichtbar – speziell in einer Zeit, die geprägt sei von sehr schnellem Wandel. «Das ist Fachwissen, Knowhow und Erfahrung, das da über Jahre aufgebaut wird. Von dieser Konstanz profitieren letztlich alle», sagte Cyrill Wiget in seiner Würdigung.

Bürgerinnen und Bürger erhielten eine Dienstleistung mit hoher Qualität, neue Mitarbeitende könnten auf vorhandenem Wissen aufbauen und auch in der Ausbildung von Lernenden sei dieses Fachwissen enorm viel wert.

Deshalb sei es dem Stadtrat ein Anliegen, diesen langjährigen Mitarbeitenden einmal im Jahr mit einem ganz besonderen Zeichen der Wertschätzung zu begegnen. Der Gesamtstadtrat war dabei, als 9 Mitarbeitende im Schloss Schauensee geehrt wurden. Das Nachtessen mit Angehörigen im Festsaal wurde für sie zu einem unvergesslichen Zeichen der Wertschätzung. Denn die jeweiligen Stadtrats-Mitglieder würdigten die Jubilarinnen und Jubilare aus ihren Departementen in kurzen Laudatios.

Dabei zeigte sich eindrücklich, wie gross für viele der Mitarbeitenden die Herausforderungen waren. Insbesondere der Büroalltag hat sich in den letzten Jahren massiv verändert. Dazu hat im Zuge der Digitalisierung das Tempo der Veränderungen massiv zugenommen. Tiefgreifende Veränderungen von Prozessen und Abläufen führten in immer kürzeren Intervallen zu neuen Aufgabenstellungen, denen sich langjährige Mitarbeitende stellen müssen.

 

Die Jubilarinnen und Jubilare 2019

30 Dienstjahre

  • Beatrice Gillmann, Sachbearbeiterin Präsidialdienste

25 Dienstjahre

  • Lisbeth Fleischli, ehemalige Leiterin Stadtbibliothek
  • Beatrice Zemp, Sachbearbeiterin Berufsbeistandschaft

20 Dienstjahre

  • Hugo Banz, Schulhauswart Roggern
  • Carmen Banz, Schulhauswarts-Ehefrau Roggern
  • Ana De Freitas, Reinigungsmitarbeiterin Amlehn
  • Lisbeth Kunkler, Reinigungsmitarbeiterin Meiersmatt
  • Katharina Odermatt, Sachbearbeitzerin Umwelt- und Sicherheit
  • Alexandra Graf, Sachbearbeiterin Sondersteuern Recht