Newsarchiv

Gelungener Silvesteranlass mit bewegtem Lichterspektakel

Die Fassade des neuen Stadthauses diente als Projektionsfläche

Gelungener Silvesteranlass auf dem Stadtplatz Kriens zum Jahreswechsel. Der Platz vor dem neuen Stadthaus war sehr gut gefüllt, als Lichtkünstler Tobias Waldmeier (PENGland) auf der Fassade des neuen Stadthauses sein bewegtes, farbiges Lichterspektakel zeigte. Aus Anlass des Wechsels von «Gemeinde Kriens» zu «Stadt Kriens» hatte die Stadt Kriens zu diesem öffentlichen Anlass eingeladen.

Und sie nutzte den Moment auch, um auf die Geschichte dahinter zurückzublicken. In einer ersten Sequenz zeigte die Lichtershow in schwarz-weiss die Vergangenheit. Zeigte im Hintergrund der bewegten Grafiken Bilder, wie es noch vor 10 Jahren im Zentrum aussah. Die Jahrescountdown-Uhr stand dann im Zentrum eines Mittelblockes, der den Wandel vom «alten» zum «neuen» Kriens symbolisierte. Mit den gemeinsam heruntergezählten letzten 10 Sekunden ging es dann ins neue Jahr, das bunt und bewegt begann.

Dabei staunten die vielen Besucher auf dem Stadtplatz über die Präzision, mit der die Macher des Lichterspektakels die Fassadenelemente und den Fassadenraster in ihre Projektion einbauten. Der Projektion lagen masstabsgetreue Fassadenpläne zu Grunde, in die alle Gestaltungselemente eingeplant wurden. Letztlich wurde die Projektion aus dem Obergeschoss des alten Güterbahnhofs mit einem Spezialbeamer auf die Fassade übertragen. Dort war noch einmal Milimeterarbeit gefragt, damit die Berechnungen auch aufgingen. Denn Proben liess sich das Projekt nicht, wurde doch am gebäude noch bis vor kurzer Zeit intensiv gebaut.

Das Kurzvideo zum Event

Das Stadthaus wird nun ab 3. Januar 2019 in Etappen bezogen. Am 7. Januar 2019 öffnet das Stadtbüro mit einem ersten Teil. Details zum Umzug: kriens.ch/umzug