News

Anerkennungspreis gute Jugendarbeit an Christa Stergiannis

Gruppenbild mit der ausgezeichneten Christa Stergiannis (2. von rechts). (Fotos: Fotofactory Kriens)

Jahrelanger Einsatz für die Junioren des SC Kriens

Der Anerkennungspreis gute Jugendarbeit der Gemeinde Kriens geht an Christa Stergiannis, Trainerin und Assistentin in Juniorenteams des SC Kriens. Seit 1993 ist sie in ihrer Freizeit für den SC Kriens tätig und hat dabei mehreren Hundert Kinder in die Fussballwelt eingeführt.

An einem festlichen Akt im Schloss Schauensee hat Christa Stergiannis über die Anfangszeiten ihrer Tätigkeit erzählt. Aufmerksam wurde der SCK auf Sie, als sie am Rande von Juniorenspielen mit ihrem jüngeren Kind Fussball gespielt hat. Schnell wurde sie Assistentin von Max Tobler, Juniorenobmann des SCK. Da dieser immer wieder telefonieren oder kurzfristig an ein Treffen musste, stand Christa Stergiannis zwischendurch alleine mit den Kindern da. Da meinte sie, dass es gut wäre, selbst die Trainings leiten zu können und hat entsprechende Kurse absolviert. Über Jahre trainierte sie die Kleinsten, zum Teil sogar zwei Mannschaften gleichzeitig. Ihre persönlichen Freizeitaktivitäten plante sie um die Trainings- und Spiel-/Turnierpläne des SCK herum.

Werner Baumgartner, Präsident des SCK, würdigte die Leistung in seiner Laudatio. Pro Jahr steht Christa Stergiannis gegen 400 Stunden im Kleinfeld. Dieser jahrelange und unermüdliche Einsatz, insbesondere für die ganz jungen, angehenden Fussballerinnen und Fussballer ist nicht nur im SCK einzigartig. So wurden auch Glückwünsche vom FC Rapperswil-Jona überbracht, was zeigt, dass dieser Einsatz auch weit über die Region hinaus wahrgenommen wurde.

Pia Engler, Präsidentin der Jugendkommission und Gemeinderat Franco Faé hielten in ihrer Würdigung die Wichtigkeit der Freiwilligenarbeit für eine Gemeinde fest. Dieses Engagement von Privatpersonen sorge für ein lebendiges Zusammenleben. Eine Gemeinde könne zwar die Infrastruktur bieten, die Belebung dieser erfolge aber durch die aktiven Menschen in Vereinen, Organisationen und Gruppierungen.

Roger Erni, Einwohnerratsvizepräsident und langjähriger SCK-Fussballer, war erfreut, dass er für die wegen einem Termin im Nationalrat verhinderte Präsidentin Yvette Estermann die Grüsse des Rates überbringen konnte. Als Mitglied der «SCK-Familie» freue es ihn ganz besonders, dass diese grosse Engagement von Christa Stergiannis gewürdigt werde.

Der mit Fr. 1‘500.00 dotierte Anerkennungspreis für gute Jugendarbeit in Kriens wird seit 1987 vergeben. Mit dem Preis werden Persönlichkeiten geehrt, die sich während Jahren uneigennützig in ihrer Frei- und Ferienzeit für Krienser Kinder und Jugendliche eingesetzt haben und dies weiterhin noch tun. Der Gemeinderat wählt die Preisträger auf Empfehlung der Jugendkommission.