News

Schlittelpiste nach Kriens wird nicht mehr betrieben

Ab kommendem Winter reagieren auch die Pilatus-Bahnen auf die weniger strengen Winter in tieferen Lagen. Sie verstärken und erweitern ihr Wintersport-Angebot in den höheren Lagen ab Krienseregg. Die Schlittelpiste von Krienseregg nach Kriens hingegen wird nicht mehr betrieben.

Seit Jahren betreut die Pilatus-Bahnen AG bei guten Schneeverhältnissen die beiden Schlittelpisten zwischen Fräkmüntegg und Krienseregg bzw. zwischen Krienseregg und Kriens. Diese Betreuung ist zur Sicherheit der Schlittelnden mit einem beträchtlichen Aufwand verbunden. In den letzten Jahren konnte aufgrund der immer höher liegenden Schneefallgrenze die untere Strecke zwischen Krienseregg und Kriens nur noch an wenigen Tagen betrieben werden. Der Aufwand für Einrichtung und Unterhalt blieb aber der gleiche.

Die Pilatus-Bahnen AG hat deshalb entschieden, den Teil der Schlittelstrecke zwischen Krienseregg und Kriens ab Winter 2018/19 nicht mehr zu betreiben. Die obere Strecke zwischen Fräkmündtegg und Krienseregg wird weiterhin offen sein und den Vorschriften entsprechend unterhalten.

Gleichzeitig wird die Pilatus-Bahnen AG ihr Schneesport-Angebot im oberen Bahnbereich ausbauen. Neu werden drei Schneeschuhtouren zwischen der Krienseregg und Fräkmündtegg angeboten. Der Schlitten- und Schneeschuhverleih befindet sich nun auf der Krienseregg und nicht mehr auf der Fräkmüntegg. Neu können dort auch Schneeschuhe gemietet werden.

Schneesport auf dem Pilatus