Umweltpreis

Die Bau-, Umwelt- und Verkehrskommission kann im Auftrag der Gemeinde Kriens jährlich einen Anerkennungs- oder einen Förderpreis vergeben. Es werden Leistungen und Ideen ausgezeichnet, welche den Lebensraum in Kriens attraktiver gestalten und nachhaltig beeinflussen. Die Preissumme beträgt 1'500 Franken und wird aus einem dem Thema entsprechenden Fonds finanziert.

Einzelpersonen und Gruppierungen, die sich in beispielhafter Art für ein Projekt im Bereich Bauen, Verkehr , Umwelt oder Natur in Kriens einsetzen oder die mit dem Geld eine zündende Idee verwirklichen wollen, können sich für den Umweltpreis selber bewerben oder durch Dritte vorgeschlagen werden. Bewerbungen und Vorschläge reichen Sie bitte bis spätestens am 30. April 2018 ein an: Gemeinde Kriens, Abt. Umwelt- und Sicherheitsdienste, Schachenstrasse 6, Posfach 1247, 6011 Kriens.

Bisherige Preisempfänger:

Jahr Preisträger
2004 Bewohner der Riedstrasse (Kuonimatt) für eine naturnahe Umgebungsgestaltung
2005 Verein Telebus für öV-ergänzende Fahrdienste
2006 Anton Burri für Schaffung von Lebensräumen für die Geburtshelferkröte
2007 Bauherrschaft Oberhusrain 42/44/46 für erste Minergiehäuser und ökologische Bauweise
2008 Matthias Kopp und Schulklasse für Amphibienrettungsaktionen
2009 keine Vergabe
2010 Zwei Preisträger: Christian Muff für energiesparende Beleuchtung des Geschäfts und Guido Wigger für Bau eines Klein-Wasserkraftwerks auf dem Bauernhof
2011 keine Vergabe
2012  Karl Bürgi, Michael Dietrich und Wendelin Zemp für aktiven Flechtenschutz
2013 Krienser Landwirte für Vernetzungsprojekt
2014 Waldspielgruppen für Vermittlung von Naturerlebnissen für Kinder

2015

Rebbaugenossenschaft Sonnenberg für ökologischen Weinbau und Förderung Biodiversität 

2016

Verein Pro Sonnenberg
2017 keine Vergabe